Mach was draus!

#Medientechnik (BA) #/Medien & Digitale Technologien #Studierenden-Projekt

"Mach was draus!" ist ein wöchentliches Fernsehformat, welches mit Witz und Charme an die Moral der Menschen appelliert.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Mag. Dr. von Suess Rosa
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Katharina Eminger
    Joey Krenbek
    Karina Kruckenfellner
    David Tanzler
    Astrid Wallner
    Christiana Zauner
  • Finanzierung:
    Gefördert von der FH St. Pölten
  • Laufzeit:
    01.09.201731.01.2018
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Logo des Projektes "Mach was draus!"

Zielsetzung

Upcycling – viele Leute können das Wort nicht einmal buchstabieren. Wir machen eine Show daraus: "Mach was draus!" ist eine Infotainment-Show, die Unterhaltung mit Wissenswertem verbindet, à 20 Minuten mit dem Fokus auf Upcycling. Gedreht wird direkt on location – Versprecher und Lacher inbegriffen.

Aus alt mach neu – ein Promi versucht, den erhaltenen Auftrag bestmöglich umzusetzen. Mit Tauschwaren im Programm muss er sich seine benötigten Materialien „ertauschen“. Der Umweltgedanke steht hier im Vordergrund. Upcycling, also aus alten, ausrangierten Gegenständen etwas Neues zu basteln, und ein kritischer Blick auf die aktuelle Konsum- und Wegwerfgesellschaft begleiten den Promi bei seiner Unternehmung.

Als AuftraggeberIn verstehen sich GeschäftsführerInnen von Läden wie beispielsweise „kontiki – experimental and green design“. Diese Personen geben einen Wunsch in Auftrag (z. B. ein einzigartiges Modestück, Möbelstück, ...), welchen der Promi umsetzen muss. Der Moderator, die Moderatorin begleitet den Promi mit Witz und Charme. Sie versuchen auf humorvolle Art und Weise bei den ZuseherInnen ein Verständnis für das Müllproblem und die Fehler unseres Konsumwahns herzustellen.

Ein Profi hilft dem Promi bei der Umsetzung, sobald dieser seine Materialien gesammelt hat. Zum Schluss muss sich der Promi noch der kritischen Bewertung des Auftraggebers, der Auftraggeberin unterziehen.

Umsetzung

  • Planung und Erstellung des Konzepts
  • Organisation und Durchführung des Drehs
  • Erstellung Syleeguide
  • Postproduktion und Endfertigung
  • Überarbeitung Format-Konzept
  • Erstellung einer Produktionsbibel

Ergebnisse

Das Format-Konzept wurde erstellt und mit sämtlichen Produktionsdetails zu einer Produktionsbibel erweitert. Eine Pilotfolge wurde umgesetzt. Ein Trailer schafft Einblick in das Format und kann bei Pitches verwendet werden.