St. Poelten University of Applied Sciences Noch Fragen?

Diätologie

Bachelor Studiengang

  • Abschluss:
    Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
  • Dauer:
    6 Semester
  • Organisationsform:
    Vollzeit
  • Studienplätze/Jahr:
    30
  • Studiengebühr/Semester:
    EUR 363,36 + ÖH Beitrag
  • Bewerbungsfrist:
    01.01.–18.03.2018
  • Aufnahmetermine:
    Stufe 1: 16.–20.04.2018; Stufe 2: 14.05.–08.06.2018
  • Studienbeginn:
    September

Ernährung als Teil der medizinischen Therapie

Das Bewusstsein für Ernährung im Kontext der Gesundheit des Menschen wird immer relevanter. In sämtlichen medizinischen Fachdisziplinen hat sich die Notwendigkeit, Ernährung und Ernährungstherapie in den Therapieplan einzubeziehen, etabliert. Das Bachelorstudium Diätologie vermittelt fundiertes theoretisches Wissen in den Bereichen Prävention und Ernährungstherapie, Beratung und Kommunikation sowie Forschungs- und Management-Kompetenzen und weist einen hohen Praxisbezug auf.

Kongresse: Internationaler Austausch

BDI International

Bereits im Laufe der Ausbildung nehmen die Studierenden an nationalen und internationalen Kongressen diverser Fachgesellschaften teil.

Mehr dazu

Integration der Forschung in die Lehre

Die evidenzbasierte Therapie ist von hoher Wichtigkeit. Forschung und Entwicklung sind unerlässlich in der Diätologie. Daher arbeiten die Studierenden bei verschiedenen Forschungs- und Praxisprojekten mit und können ihr erworbenes Wissen schon früh praxisnah einsetzen.

„Die Diätologie ist eine wichtige Schnittstelle zwischen Ernährungswissenschaften und der Patientin bzw. dem Patienten. Durch mein Studium an der FH St. Pölten lerne ich, wie ich wissenschaftlich fundierte Informationen individuell und praktisch am Menschen umsetzen kann.“

Lea-Carina Kanitschar, BEd

Studentin Diätologie

Stiftungslektorat der NÖGKK

Erneut fand das Stiftungslektorat der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse im Studiengang Diätologie an der FH St. Pölten statt.

Gesundheit, aber klar!

Mitarbeiterinnen des Departments Gesundheit waren auf der dritten Konferenz der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) vertreten.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Campus und Study Center